Beton und ich

 Lange habe ich mich gegen den Trend “Beton” gewehrt. Ich habe eh schon kaum Zeit für die Hobbys, da fängt man doch nicht noch eines an. Aber dann habe ich entdeckt, dass man auch eine kleine Menge bekommen kann und habe diese und die Formen ertauscht. So kann ich nun einmal ein bisschen probieren und schauen, was so entsteht. Oben die Halbkugeln und Herzen habe ich mit Tafellack bemalt, diese kleine Teile (das sind Pralinenformen) kommen demnächst auf den Balkon und zeigen dann an, was dort wächst. Die kleinen Gugel sind noch verbesserungsfähig, das wird dann mal Deko fürs Esszimmer und auch für den Balkon. 
Es entsteht bestimmt noch das ein oder andere Teil, aber zum neuen Hobby wird das nicht, ausprobieren und nach Bedarf mal machen reicht mir hier. 
(die Bilder sind leicht unscharf, ich hab da im Moment irgendwie ein Kameraproblem)

3 Replies to “Beton und ich”

  1. Oh, um das Thema Beton schleiche ich auch gerade rum :-))
    Da kann man auch ganz tollen Schmuck mit machen…
    Deine Minigugls finde ich total niedlich und die Idee mit dem Tafellack, um sie als "Pflanzenmarkierer" zu nutzen ist auch genial.

    Tja…ich befürchte, mich erwischt es auch bald

    Liebe Grüße
    Marion

  2. Mit Schmuck würd ich mich auch gerne mal beschäftigen, das kann man aber sogar am Esstisch machen. Bevor es richtig kalt wird möchte ich aber auch nochmal einen Schwung Betonformen draußen machen 🙂
    GlG Claudi

Schreiben Sie einen Kommentar