Strickpüppchen

In der letzten Woche habe ich aus Wollresten mal ein Strickpüppchen genadelt, die gab es in meiner Kindheit ganz oft und sie hingen in Autos und an Taschen. Irgendwie habe ich mich daran erinnert und mal wieder Wollreste verarbeitet. Hier mal die Anleitung, so wie ich diese Puppe gestrickt habe. Früher waren sie etwas größer, aber das kann ja jeder so machen, wie er mag. 
Strickpüppchen
Gestrickt mit einem Spielchen, verarbeitet habe ich
Sockenwolle
4×6 Maschen = 24 Maschen anschlagen
5 Reihen links in der Farbe der Schuhe stricken
Farbwechsel zur Hosenfarbe,
17 Reihen rechts
Farbwechsel zu Pulli
12 Reihen rechts
Farbwechsel zu Gesichtsfarbe
9 Reihen rechts
Farbwechsel zu Mütze
1 Reihe rechts, 1 Reihe links, 5 Reihen rechts, dann solange
2 Maschen rechts zusammen stricken, bis nichts mehr da ist.

Dann noch füllen und ausarbeiten. Den Kopf abbinden und mit
Matratzenstichen die Arme und Beine formen, Die Hosenträger sind aus
Luftmaschen angehäkelt. Man kann noch Verzierungen mit Knöpfen, Schals oder
Stoffresten anbringen. Da ist der Phantasie keine Grenze gesetzt. 

7 Replies to “Strickpüppchen”

  1. Die sehen echt süß aus, ich habe so viele Reste, aber immer nur bunte …. dankeschön für diese Anleitung und die Idee :))) ♥liche Grüße Uta

  2. So niedlich! Erst die Tage dachte ich wieder an diese Püppchen und habe mir vorgenommen im Ordner nach der Anleitung zu schauen. Da lassen sich so gut Reste dafür nehmen.
    Danke Dir für die Anleitung♥

    Nelegruß

  3. Der erinnert mich ganz spontan an meine Oma. Die hat immer solche Männchen gestrickt. Ich glaub ich muss mal bei meinen Eltern stöbern ob da noch eins ist.

    Danke fürs Zeigen und für die Anleitung!

    Annette

Schreiben Sie einen Kommentar