Ribeiro Frio, Madeira

Ein wenig wie im Feenwald fühlt man sich, wenn man den Levadas folgt. Vorbei an Felsen, mit Flechten überwachsenen Bäumen immer dem Wasser nach…

an einer Ecke ist man im Nebel der Wolken, an der anderen scheint die Sonne. Das hat wirklich etwas beruhigendes. Zu Beginn dieser Wege sind schon mal mehr Wanderer unterwegs, aber die verlaufen sich schnell und so ist man bald fast allein unterwegs und kann die Natur genießen.

 Schön ist das, wenn man der Natur folgt und sich Zeit nimmt, sich umzuschauen.

Schreiben Sie einen Kommentar