h+h, erster Teil

(Werbung, unbezahlt und unbeauftragt)

Wie viele andere Wollsüchtige habe ich auch gern das passende Handwerkszeug und so verfüge ich über einiges an Stricknadeln. Bereits letztes Jahr beim Tag der Wolle habe ich die Nadeln von Pony kennen und schätzen gelernt. Besonders die Pony flair haben es mir angetan mit den leicht angerauten Spitzen und den bunten Farben. Mit denen arbeite ich sehr gern. Also habe ich am Stand vorbei geschaut und mir die Neuigkeiten angesehen. Die Nadelsets sind in tollen Mappen, eine richtige Augenweide.

Neu ist eine Folie für Spannmatten, so kann man sehr gleichmäßig spannen, eine tolle Sache, das vereinfacht einiges, gerade bei Ajourarbeiten oder aufwendigen Tüchern mit Zacken oder ähnlichem ist das dann leichter.

Außerdem kommen nun endlich die Spielchen in 15 cm Länge, das freut mich ganz besonders, da ich ja meine Socken nur mit der Länge arbeite.

Oder ich nehme das crasy trio von addi.

Hier habe ich auch vorbei geschaut. Die Crasy trios kommen jetzt mit längeren Spitzen, das ist für das ein oder andere Strickstück auch eine gute Alternative, man hat mehr Nadel in der Hand. Außerdem habe ich eine tolle, ganz feine Häkelnadel mit einem Holzgriff ausprobiert, leider ist das Foto irgendwie verschwunden. Diese Nadel ist auch für Perlen gedacht, aber ich finde, man kann auch ganz toll feines Garn verarbeiten, der Holzgriff hatte Rillen und lag toll in der Hand. Das wäre etwas für meine Herzchen, ich häkel ja noch mit der Nadel meiner Oma, da wird langsam das Holz sehr rau….

So, das war der erste Teil, der zweite folgt in den nächsten Tagen….

5 Replies to “h+h, erster Teil”

  1. Als ich früher Kunstrickdeckchen gestrickt hatte, da hätte ich gern so eine Spannmatte gehabt, denn das Spannen war schon eine echte Herausforderung.
    Ich freu mich auf den zweiten Teil. Danke für die tollen Bilder

    Liebe Grüße,
    Heike

  2. Liebe Uta,

    was mich an der Matte mit Folie stört, ist, dass sie nicht nur mehr aus einem, sondern jetzt auch aus zwei verbundenen Kunststoffen hergestellt wird. Ich komme bisher auch ohne so etwas aus und spanne auf dem Teppich mit Handtuch drüber. Kein Müll später. Die Ponynadeln muss ich auch mal testen, wenn Du so begeistert bist.
    Ich habe mich so gefreut, Dich kennenzulernen. Ich bin ja immer etwas gestresst, weil ich so viele Sachen erledigen möchte und hab trotzdem die Hälfte vergessen.

    Liebe Grüße
    Deine Ariane

    1. Das stimmt schon, für meine einfachen Tücher nutze ich das auch nicht, aber ich denke, für den ein oder anderen, der Lace oder Ajour strickt, ist es eine Idee zur Erleichterung. Vielleicht kann man das mal anmerken beim Hersteller???

      1. grins, ich vergesse auch die Hälfte, sieht man ja. Ja schön war das, wenn man sich mal persönlich kennen lernt. Vielleicht lässt sich das ja mal wiederholen

Schreiben Sie einen Kommentar