Kleine Schritte

(Werbung, unbezahlt und unbeauftragt)

Was habe ich mich seinerzeit über diese Drehplastikverschlüsse geärgert. Gescheit ausgießen konnte man die Kondensmilch nicht und wenn die Packung leer war, musste man alles auseinander bauen zur richtigen Entsorgung. Kunststoff kann ja nur recycelt werden, wenn die Sorten voneinander getrennt in die Tonnen kommen. Jetzt endlich kommen die ersten Hersteller wieder davon ab. Hurra!

Kaffee ohne Kondesmilch mag ich einfach nicht, auch nicht mit Frischmilch. Gibt es Kondensmilch irgendwo im Glas???

7 Replies to “Kleine Schritte”

  1. Hallo Uta,
    es gibt Kondensmilch in einer Glasflasche. Such mal im Supermarkt nach “Bärenmarke”, daneben findest du auch andere Marken Kondensmilch.
    LG Renate

  2. Mh, das habe ich hier bei uns noch nicht gefunden, nur Kaffeesahne mit 10 %. Mh, vielleicht in anderen Regionen? Da schau ich noch mal genau nach oder frage das einfach mal an. Nutzt aber ja nichts, wenn ich dafür dann extra das Auto raus holen muss, alles gar nicht so einfach 🙂

  3. Liebe Uta,
    die Bärenm… hätte ich dir auch empfohlen. Die gibt es sicherlich auch bei dir. Ich finde Glas auch besser. Vor allem da man ja schon den Karton mit der Plastebeschichtung nicht trennen kann. 😒

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 😁

    1. Bei uns gibt es die Bärenmarke mit 10% im Glas, bei Kondesmilch trinke ich 4%, ich muss mal noch andere Supermärkte abklappern und da mal schauen. Aber trotzdem finde ich den Versicht auf diese Schraubteile super

  4. Hallo! Unsere Petition, keine Plastik-Tragetaschen anzubieten, hatte nur bei ganz wenigen gefruchtet, bspw. bei REWE. Aber zur selben Zeit, als REWE die Tüten gegen Stofftaschen tauschte und sich selbst dafür öffentlich auf die Schulter klopfte, wurden die meisten Tetrapacks mit Plastik-Verschlussdeckeln versehen, die man Jahrzehnte lang zuvor nicht gebraucht hatte. Eine Tüte wiegt 20g, ein Plastikverschluss im Schnitt 2g. Das heißt, schon beim Verbrauch von nur 10 Tetrapacks (Kondensmilch, Kakao, Säfte, etc.) wird neuerdings zusätzlich quasi eine Plastik-Tragetasche in den Müll geworfen.

    Als dann dieses Jahr die Verschlüsse auf den Kondensmilchpackungen von “ja!” verschwanden, freute ich mich auch – obwohl der Aufdruck lächerlich war, von wegen “NEU!”, als wenn das nicht schon seit den 50er Jahren so gewesen wäre. Und lange angehalten hatte es auch nicht, denn die Verschlüsse sind schon längst wieder drauf. Wirtschaft scheint wohl doch wichtiger zu sein als Umwelt. Gruß, Guido

    1. Ich bekomme hier immer noch Kondesmilch ohne den Kunststoffverschluss. Es ist zwar nur ein kleiner Schritt, aber besser als nichts. Ich glaube, wir brauchen einen langen Atem und Durchhaltevermögen, um das alles hin zu bekommen, aber aufgeben ist keine Option 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar