Perfekte Basics von Celina Löbbecke (celinanaeht) – Rezension

(Werbung, Rezension)

Klappentext:

Bluse, Jeans, Blazer, Longsleve oder Rock – diese Klassiker gsind echte Gut-Laune-Garanten in den Größen 34-44. In angesagten Farben, mit coolen Schnitten und untereinander kombinierbar haben sie das Potenzial zum neuen Lieblings-Outfit. Die angehende Schnittdirektrice Celina stellt die Modelle mit dem fundierten Wissen einer Schneiderin vor und wird dabei von ihrer Lehrmeisterin Brigitte Büge unterstützt. Mit diesen perfekten Basics bist Du für alles bestens gewappnet! Du hast Spaß beim Nähen, weißt, woher die Stoffe kommen und deine Kleider haben das Label “Made at home by myself” .”

Soweit der offizielle Teil. Da ich mir ja vorgenommen habe, meinen Kleiderschrank mit mehr selbst genähtem zu füllen, hat mich das Buch angesprochen und ich freue mich sehr, dass ich es rezensieren darf. Mich haben auf Anhieb die klaren Formen ohne Schnörkel, Falten und Raffungen angesprochen. Das mag ich sehr und mir gefallen fast alle Modelle in dem Buch (auch wenn die Zielgruppe wohl eher jünger ist als ich). Sehr gut finde ich, dass das Inhaltsverzeichniss bebildert ist, bei Kreativbüchern ist das super, so vermeidet man langes Suchen. Dann kommt die Vorstellung der Autorin. Auch das finde ich bei Kreativbüchern nicht unwichtig, da der Leser so ein Bild bekommt, wer hier mit welcher Intention schreibt.

Es folgen die einzelnen Modelle, es gibt neben den Tragebildern eine Skizze, einen Zuschneideplan, genaue Angaben zum Material mit Unterscheidung bei den Größen, wo es nötig ist. Ebenfalls gibt es eine Einteilung in Schwierigkeitsgrade , Angaben was wo auf dem Schnittmusterbogen zu finden ist und eine schriftliche Anleitung, was in welchen Schritten zu tun ist. Diese finde ich kurz und knapp, aber präzise formuliert, so dass man genau weiß, wann man was tun muss.

Ein kleiner Kritikpunkt ist der Schnittmusterbogen. Da habe ich doch arg mit zu kämpfen gehabt. Wenn man schon Papier spart, dann doch bitte nicht noch an Farben. Da hätte ich mir entweder einen größeren oder zusätzlichen Bogen gewünscht oder man hätte jedem Teil eine Farbe zugeordnet, die sich deutlich von den anderen abhebt. Bei mir haben die Linien vor dem Auge getanzt und es hat gedauert, bis ich meinen Schnitt gefunden und übertragen hatte. Aber das Problem habe ich öfter und denke, das ist eben eine Geldfrage. Ebenfalls schade fand ich, dass das Buch nicht offen liegen bleibt. Wenn ich nähe, schau ich halt auch immer mal und lese nach. Da muss man sich dann mit der Klappe behelfen, die man dann als Lesezeichen hernehmen kann.

Ich habe mich beim Durchstöbern ganz spontan für den Pulli Jan entschieden und los genäht. Stoff hatte ich da. Das Nähen ging zügig und war wirklich gut zu schaffen. Der Pullover passt sehr gut, ich habe lediglich die Ärmel etwas verlängert, das muss ich immer machen, da ich lange Arme habe und keine zu kurzen oder 3/4 Ärmel mag. Bei dem Ausschnitt habe ich etwas anders gearbeitet, als es im Buch angegeben war, das ist meiner Stoffwahl geschuldet, der hat sich so gerollt, dass ich geschummelt habe 🙂 An der Puppe ist der Pullover ungebügelt, ´tschuldigung, das habe ich nicht mehr rechtzeitig geschafft. Ich habe ihn mittlerweile gewaschen, gebügelt und getragen und bin sehr zufrieden.

Aus dem Buch werde ich mir mit Sicherheit noch das ein oder andere Stück nähen, die Hemdbluse interessiert mich und auch das Kleid und das Kurzarmshirt finde ich sehr schön. Wer sich gern selbst eine Basic-Garderobe erstellen will, findet hier schlichte, schnörkellose Sachen, die sich toll kombinieren lassen. Für mich eine ganz klare Empfehlung, tolles Buch..

Buchinformationen: Broschiert: 64 Seiten, Verlag: Christophorus Verlag, Sprache: Deutsch, ISBN-10: 384106597X, ISBN-13: 978-3841065971

Hier kann man das Buch bekommen: https://verlagshaus24.de/celina-naeht-perfekte-basics

2 Replies to “Perfekte Basics von Celina Löbbecke (celinanaeht) – Rezension”

  1. Einen schönen Pulli hast du dir gezaubert. Die Farbe finde ich klasse, vor allem bei dem grauen Wetter. 😊 Ich finde solche Bücher auch klasse, nur mag ich das abpausen der Schnittmuster überhaupt nicht. 😁

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

Schreiben Sie einen Kommentar