Restesocken

(Werbung, unbezahlt und unbeauftragt)

Vor einiger Zeit hatte ich ja ein Knäuel aus ganz vielen Resten gewickelt, um den russischen Knoten zu üben. Gewogen waren das knapp 90 g, also habe ich beschlossen, dass ich daraus Socken stricke. Gesagt, angeschlagen und fertig, ich denke, da kann ich gleich testen, wie belastbar dieser Knoten ist. Mir gefallen diese kunterbunten Socken total gut und das werde ich, wenn das mit dem Knoten hält, mit Sicherheit öfter machen. So wird dann jeder noch so kleine Rest genutzt…..

7 Replies to “Restesocken”

  1. Die sind ganz wunderbar bunt.
    Auf den ersten Blick gleich, wegen der Farben, auf den Zweiten dann doch nicht.
    Die gefallen mir sehr gut, viel Spaß damit.
    LG von TAC

  2. Oh so Restesocken find ich auch immer wieder toll – so kunterbunt und lebensfroh – genau das richtige im Moment. Bin gespannt, was du berichtest, wie die Methode hält. Weil was ich hasse an Restesocken, ist das Fädenvernähen 😉

    Alles Liebe
    nima

Schreiben Sie einen Kommentar