Cheesecake & Schokokuchen von Lena Söderström – Rezension

(Werbung, Rezension)

Klappentext: “Mit Cheesecake & Schokokuchen liegt man immer richtig! In diesem Buch finden Sie die besten Varianten: klassisch oder ausgefallen, fruchtig oder doppelt schokoladig, als kleine Kuchen oder pompöse Torten. Die Cheesecakes sind dabei cremig und verführerisch, die Schokokuchen saftig wie Brownies und unglaublich lecker! Ein Muss für alle Naschkatzen.” Zitat Ende

Als ich dieses Buch in der Verlagsvorschau entdeckt habe, war ich schon begeistert, meine Lieblinskuchensorten in einem Buch vereint, besser geht es nicht. Als ich das Buch dann in den Händen hatte, war ich sehr angetan. Ein Hardcover, das gut liegen bleibt, Fadenbindung, ein Lesebändchen und wunderschöne Bilder… liebevoll arangiert, altes Porzellan, alte Küchenutensilien und das alles toll in Szene gesetzt. Allein beim Durchblättern hatte ich schon einfach vom Schauen gute Laune, so schön.

Einen kleinen Kritikpunkt gibt es allerdings auch hier: bei einige Rezepten hat man einen sehr unruhigen Hintergrund gewählt, das macht die Sache etwas schwierig lesbar. Das kann ich hier aber nur ansatzweise zeigen, sonst würde ich ja das Rezept abfotografieren. Da hätte man besser etwas weniger auf schön und etwas mehr auf praktisch achten können. Aber das ist echt schon alles, was es zu meckern gab.

Zu Ostern habe ich mich dann an den Schwedischen Schokokuchen gemacht, ein recht einfaches Rezept mit wenigen Zutaten und unglaublich lecker…

In Ermangelung einer 22er Springform musste ine Auflaufform herhalten, aber das tat der Sache keinen Abbruch. Sogar das mit dem flüssigem Kern hat gut geklappt, mhh, war das lecker.

Und das wird nicht das letzte gewesen sein, was ich aus dem Buch gebacken habe. Die meisten Rezepte kommen mit ganz normalen Zutaten aus, also nichts, was man erst aufwenig irgendwo zusammen suchen muss, so was mag ich ja gern. Oft gibt es auch Ausweichmöglichkeiten, also entweder dieses oder jenes, auch immer gut. Es gibt Variationsideen, wie man den Kuchen abwandeln kann und auch Hinweise wie glutenfrei oder wegen roher Eier für bestimmte Personene nicht geeignet. Für mich ist das Buch eine echte Entdeckung und daher kann ich es allen Naschkatzen nur empfehlen…


Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: Christian Verlag GmbHAuflage
ISBN-10: 395961392X
ISBN-13: 978-3959613927

https://verlagshaus24.de/cheesecake-schokokuchen?number=9783959613927

4 Replies to “Cheesecake & Schokokuchen von Lena Söderström – Rezension”

  1. Oh ich lieeeebe Käsekuchen – du bist wahrlich eine Virenschleuder *lach* Das klingt alles sehr gut, was du da schreibst … vielen Dank für den Bericht!

    Alles Liebe
    nima

    1. Das Buch ist wirklich schön, habe ich bei Koch-und Backbüchern eher selten, so was hübsches und noch tolle Rezepte

  2. Ooooohhh ist das fies… erst läuft mir bei Ariane das Wasser im Mund zusammen und jetzt auch hier bei dir. Ich glaube du musst den Schokokuchen noch mal backen und ich hole ihn mir ab. 😁 Was für ein schöner Gedanke…

    Guten Appetit und viel Spaß beim genießen der Rezepte deine nähbegeisterte Andrea 🍀

Schreiben Sie einen Kommentar