meine vergangene Woche

(Werbung, unbezahlt und unbeauftragt)

Die letzte Woche war richtig angenehm. Neben der Arbeit gab es vorsichtige Schritte Richtung Alltag. Am Donnerstag habe ich mich mit meiner Freundin getroffen. Da wir beide in der Innenstadt arbeiten, haben wir uns dort getroffen. Das Wetter war schön und so sind wir erst mal eine Runde gelaufen. Dann haben wir uns angeschaut, wie es mit der Gastronomie funktioniert. Die Außengastronomie schien uns möglich, wir haben gesehen, wie immer wieder gewischt wurde und die Abstände waren groß. Also haben wir uns einen Platz in der Sonne gesucht und den Nachmittag genossen, herrlich war das. Einfach mal wieder quatschen und schauen, das tat schon sehr gut. Am Sonntag war ich dann mit Herrn Maus zum Sport. Auch hier: erst mal schauen. Wir waren sehr früh da, außer uns nur noch 3,4 Leute im Studio, das ging. Alles im Rahmen der Vorschriften, also ja, Sport fand für uns statt. Mein Rücken dankt es mir. Ich habe zwar daheim auch was gemacht, aber viel geht eben nicht ohne die Gewichte im Studio. Wir werden an den Tagen, an denen wir früh los können, hingehen, da sind dann wenig Leute dort. Da komme ich gut mit klar. Der Rest war wie immer, arbeiten, einkaufen, mal spazieren gehen, sonst waren wir zuhause. Ich gestehe, diese kleinen Alltagsfreuden haben sehr gut getan und machen den Rest etwas erträglicher. Und bei euch, wie geht es euch?

2 Replies to “meine vergangene Woche”

  1. Das klingt doch schon super und kleine Alltagsfreuden müssen auch sein. 😁 Im Moment ändert sich für uns noch nichts. Wir machen immer noch die vier Wände unsicher und schauen schon mal vorsichtig Richtung Schule und so weiter….. .

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

Schreiben Sie einen Kommentar zu Muschelmaus Antworten abbrechen