Konstruktion eines Rockes

(Werbung, unbezahlt und unbeauftragt)

Schon vor einiger Zeit habe ich mir das Buch “Rock-Grundschnittvariationen” von Harumi Mayurama gekauft. Mit diesem Buch kann man lernen, Schnitte so zu konstruieren, dass man am Ende ein für seine Figur passendes Kleidungsstück erhält. Eine ganze Zeit stand das Buch im Schrank und ich habe mich nicht so recht ran getraut. Irgendwann habe ich mir dann einen günstigen Stoff besorgt und einfach mal angefangen und es hat recht gut geklappt.

Leider ist schwarz jetzt nicht so klasse, um Details zu zeigen, und der Rock ist auch noch nicht gebügelt, ich weiß. Aber der Rock hat für den hinteren Teil mehr Stoff als für den Vorderen, hinten ist er auch höher als vorn (von wegen Popo und so), dann gab es noch eine Reihe von Abnähern und einen Reißverschluss und wie das so oft ist mit Probestücken: der Rock passt super. Hoffentlich klappt das mit den teueren Stoffen dann auch so gut. Ich habe aus der Reihe noch die Grundschnittvariationen für Kleider und Oberteile, mal sehen, ob das auch so gut funktioniert.

2 Replies to “Konstruktion eines Rockes”

Schreiben Sie einen Kommentar