Watercolor & Handlettering Aquarellstifte von Nina Rötters – Rezension

(Werbung, Rezension)

Verlagstext Zitat:
Hier wird das Trendthema Watercolor neu interpretiert: Mit Aquarellbuntstiften illustriert die Instagramerin @stickynote.lettering Motive wie Tiere, Blumen und viele weitere Kunstwerke im frisch-fröhlichen Stil. Sprüche und Buchstaben sehen im Handlettering nicht nur ausdrucksstark aus, die Kombination aus Lettering und Aquarell ist besonders überzeugend. Schritt-für-Schritt-Bilder ermöglichen ein kunstvolles Nachahmen. So entstehen abwechslungsreiche Motive in zarten Farben. Zitat Ende

Da ich gern male, war dieses Buch für mich eine Art muss, als der Christopherusverlag es mir zur Rezension angeboten hat. Hierfür noch einmal vielen Dank. Und jetzt zum Buch:

Das Buch ist ein Hardcover, was ich bei Kreativbüchern sehr schätze, da sie einfach besser offen liegen bleiben. Das finde ich, gerade beim malen und zeichnen, nicht unwichtig. Das Format ist eher quadratisch, von der Größe her gut gewählt. Groß genug, um gut schauen zu können und klein genug, um geöffnet auf dem Tisch zu liegen. Das Buch beginnt mit dem Inhaltsverzeichnis, dem Vorwort der Autorin und dem Grundlagenteil. Alles gut und übersichtlich geschrieben. Ich mag es ja, wenn die Autoren sich vorstellen, ich bekomme dann ein gewisses Gefühl für das Buch, wenn geschrieben steht, wer da warum schreibt.

Im Technikteil werden Empfehlungen für Stifte und Papier gegeben, es wird gut erklärt, was man beachten sollte, wenn man an Neuanschaffungen denkt, das finde ich gut. Dann folgt die Farbenlehre.Immer wieder gut, wenn man noch mal schauen kann, wann welche Farben wie miteinander reagieren. Weiter geht es mit verschiednen Maltechniken. Auch hier finde ich das Buch sehr anfängertauglich, da die einzelen Techniken, wie z.B. nass-in-nass gut beschrieben werden und auch mit kleinen Bildern zusätzlich nachvollziehbar gemacht wurden.

Nun folgen im Buch die Vorlagen mit Erklärungen, wie das Bild entstanden ist. Hier gibt es gute Schritt-für-Schritt Anleitungen, durch die Buchgröße sind die Bilder gut anzuschauen und man kann die Motive in verschiednen Stadien gut sehen und nachvollziehen.Gut finde ich, dass die Farbpalette zu jedem Motiv extra abgebildet ist (sieht man oben rechts außen im Bild)

Ich habe mich dafür entschieden, aus 2 Motiven ein neues Bild entstehen zu lassen. Das Malen mit Aquarellbuntstiften ist für mich zwar nicht neu, aber ich nutze bisher lieber die Filzstifte. Da ich alles, was ich brauchte, daheim hatte, konnte ich sofort loslegen….

erst das Motiv übertragen, dann ausmalen. Hierbei habe ich auch verschiedene Buntstifte gemischt.

Zum Schluss mit Wasser drüber. Hier habe ich zum ersten Mal mit einem Wassertankpinsel gearbeitet, das hat ganz gut geklappt. Wenn man mal davon absieht, dass ich das Lettern noch etwas üben sollte, bin ich ganz zufrieden. Ich werde die Buntstifte wohl öfter mal auspacken….

Nina Rötters

Aquarellstifte -Watercolor & Handlettering

  • ISBN: 9783862304097
  • Erschienen am 23.09.2020
  • 96 Seiten
  • ca. 200 Abbildungen
  • Format 22,3 x 22,6 cm
  • Hardcover

Christopherus-Verlag

link zum Verlag: https://verlagshaus24.de/aquarellstifte

2 Replies to “Watercolor & Handlettering Aquarellstifte von Nina Rötters – Rezension”

Schreiben Sie einen Kommentar