Mantel für Desinfektionsgel

(Werbung, unbezahlt und unbeauftragt)

Nicht erst seitdem das Virus unterwegs ist, habe ich Desinfektionsmittel in der Tasche. Tatsächlich habe ich das durch die Arbeit. Ich habe daheim einen großen Kanister und fülle das in die kleinen Fläschchen ab, die werden nur irgendwann unansehnlich. Daher habe ich mir bei rock queen hübsche Stickdateien gekauft und Hüllen gestickt. Das hier sind die ersten, so sind die Fläschchen hübsch verpackt. Ich probiere gerade verschiedene Filzstärken und Knöpfe aus, aber bisher ist alles gut nutzbar und ich kann die alten Fläschchen weiter nutzen.

6 Replies to “Mantel für Desinfektionsgel”

  1. Das ist eine gute Idee und die Filzmäntel sehen echt gut aus.
    Die Kinder hatten auch kleine Desinfektionsfläschchen zum Anhängen an den Schulrucksack im Adventskalender. Sind bisher noch unbenutzt, waren ja noch nicht wieder in der Schule.
    LG von TAC

  2. Deine Mäntelchen sehen klasse aus. 👍 Wir haben hier auch alle ein Fläschchen und diese Mäntelchen bekommen. Wir nutzen sie alle sehr gerne. 😁

    Liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

  3. SIeht gut aus – und macht keinen SInn, denn darin b leiben die Bakterien hängen, die auf deinen Händen waren bevor du die Flasche angefasst hast…. Wie willst du die säubern???
    Auch die Flaschen gehören regelmäßig außen abgewischt bzw. desinfiziert!
    Und wenn das Mäntelchen auch nur etwas feucht ist, lieben Bakterien genau das: dunkel, feucht und womöglich auch noch irgendwo schön warm….

    LG Anna, Hygieneschwester, schüttelt sich gerade *brrr*

    1. Mh, das ist ein Argument, aber setzen sich die Bakterien nicht genauso auf den Kunststoff? Ich reinige die Filzhüllen regelmäßig…..

      1. Naja, bei den Kittelflaschen in der mobilen (= ambulanten) Pflege sagt man, täglich desinfizierend die Außenflächen reinigen. Je glatter eine Oberfläche, desto weniger Verkeimung. Und aus einer Demonstration während einer Schulung weiß ich noch, dass die Flaschen in den Kitteltaschen UNGLAUBLICH viele Bakterien aufwiesen an Knickstellen/Übergängen zu den Schraub- oder Deckelflaschen, wo man eben nicht so gut reinigen kann….. womöglich waren die Flaschen dann auch noch neben dem Taschentuch oder dem Handy in der Tasche. Und letzteres ist meist noch schmutziger als die Flasche und sogar als das Taschentuch, wird ja nur alle 3 Jahre gewechselt *lach*. Das würde dann bei textilem Bezug erst recht zutreffen.
        Man soll auch die Flaschen nicht wiederbefüllen. Siehe Empfehlungen des RKI Berlin.
        Aber trotzdem hübsch. Vielleicht für andere Zwecke??
        LG
        Anna

Schreiben Sie einen Kommentar