meine vergangene Woche

(Werbung, unbezahlt und unbeauftragt)

Die vergangene Woche war ruhig. Ich war arbeiten und in der Freizeit habe ich keine Termine gehabt. So hatte ich Zeit, mal wieder regelmäßiger Sport zu treiben. Da wir aus verschiedensten Gründen immer noch nicht ins Fitnessstudio möchten, haben wir jetzt ein kleines daheim 🙂 Außerdem versuche ich, für den ein oder anderen Weg, das Rad zu nutzen. Ich fahre ja nicht so gern Fahrrad, aber so ab und an hole ich es schon aus dem Keller. Immer dann, wenn es zum Laufen zu weit ist und sich das Auto nicht lohnt. Zuletzt bin ich meist gelaufen, aber mit dem Rad ist man einfach doch schneller und die Zeitersparnis kann ich ja dann für Sport nutzen, und so schließt sich der Kreis. Ich hoffe, ich bleibe dabei….

Ein Nachtrag noch an dieser Stelle: uns hat das Hochwasser verschont, auch alle Freunde und Verwandten hatten Glück, was sind schon voll gelaufene Keller gegen das Unglück, das sich zur Zeit ereignet. Da ich von hier aus nicht viel tun kann, habe ich mir eine Organisation meines Vertrauens gesucht und gespendet. Hier mache ich weiter wie gehabt, vielleicht ist es für den ein oder anderen ein wenig Ablenkung oder Normalität in dieser Zeit. Ich hoffe, es geht euch allen gut…..

2 Replies to “meine vergangene Woche”

  1. Liebe Uta,
    eine ruhige Woche ist nicht zu verachten. Vor allem wenn du sie so gut ausfüllen kannst. Ich finde Sport immer eine gute Alternative und euer tolles Gerät muss ja auch benutzt werden. 😁 Schön das es euch gut geht….

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

Schreiben Sie einen Kommentar