weiter geht es mit Beton

(Werbung, unbezahlt und unbeauftragt)

Ich bin euch ja noch die Ergebnisse der Betongießerei schuldig. Hier seht ihr erste Versuche mit unterschiedlichen Betonsorten und Formen. Nicht alles geht mit jedem Beton und manchmal muss man auch einfach mal etwas herumprobieren.

So hat mich bei einem Beton das angegebene Mischverhältnis nicht wirklich überzeugt. Als ich dann mit etwas mehr Wasser gearbeitet habe, ist es viel besser geworden. Da hat mir das Buch eher geholfen als die Angaben auf den Packungen.

Aber jedes Stück ist auf seine Art schön geworden. Die Schale unten auf dem Bild habe ich bewußt mit dem etwas gröberen Beton gegossen, das gefällt mir genau so. Etwas schmirgeln, beschriften und bemalen muss ich natürlich auch noch.

Aber so habe ich schon mal die ersten Kleinigkeiten für Weihnachten fertig. Mal sehen, was ich als nächstes mit dem Beton ausprobiere 🙂

10 Replies to “weiter geht es mit Beton”

  1. Hm. Schaut hübsch aus, aaaaaber:
    Auch die fertigbetonsmischungen zum Basteln bestehen zu einem Teil aus Sand oder Kies. Beides ist ein knapper werdender Rohstoff, weswegen immer tiefere Natureingriffe zum Abbau stattfinden müssen. Das verbraucht neben Natur auch noch Energie.
    Wenn es nicht sein muss, würde ich auf solche Dinge eher verzichten. Wirklich BRAUCHEN tut man das ja alles nicht, oder?
    Im Sinne des Klimaberichts:
    Liebe umweltschützende Grüße
    Anna

    1. Liebe Anna,
      das ist mir durchaus bewußt, aber ich bin noch nicht ganz so weit, dass ich auf alles verzichten kann. Bei mir ersetzen solche selbst gemachten Dinge gekaufte Waren, die ich noch weniger einschätzen kann in ihren Inhaltstoffen und Entstehungen. Ich dosiere das mit der Schenkerei so weit runter wie möglich, aber ganz ohne möchte ich es (noch) nicht. Und das ein oder andere Teil ersetzt Dinge aus Kunststoff, die ich nicht anschaffen möchte. Ich bemühe mich, aber perfekt bin ich nicht 🙂
      Liebe Grüße
      Uta

      1. Schade, jeder Schritt wäre zur Zeit wichtig, perfekt werden trotzdem nie.
        Ich habe meinen Fußabdruck hemmungslos mit 5 Kindern überzogen und nehm es jetzt besonders genau und gründlich und verzichte auf Optik, die Nachwüchse wollen ja auch nicht alles hinter uns/mir herräumen müssen, was wir mal schön fanden?
        Die Fertigmischungen sind übrigens auch schwer nachzuvollziehen, wie und wo die herkommen….
        Schönes Wochenende!

  2. Liebe Uta,
    der wahnsinn wieviel du schon gegossen hast. 😊 Ich bin begeistert und kann dir nur zustimmen, ein Stück ist schöner als das andere. 👍

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

  3. Liebe Uta,
    schön dass du uns an deinen Erfahrungen teilhaben lässt. Schöne Stücke hast du schon hergestellt. Ich liebäugel auch ein bisschen mit Beton, aber da sich jetzt wieder die Klöppelgruppe trifft, habe ich es zurück gestellt. Ich glaube ich muss wieder neu angelernt werden und will mich neben dem Stricken bisschen intensiver damit beschäftigen.
    Liebe Grüße
    Moni

    1. Klöppeln finde ich auch sehr interessant, ich habe es vor einigen Jahren mal auf einem Mittelaltermarkt für wenige Minuten ausprobiert, aber dann eben auch festgestellt, dass der Tag nur 24 Stunden hat 😉

Schreiben Sie einen Kommentar