meine vergangene Woche

(Werbung, unbezahlt und unbeauftragt)

Die letzte Woche war recht ruhig, ich hatte einen Tag frei, die Stunden wollen abgebaut werden, bevor sie zum Jahresende verfallen. So hatte ich dann auch Zeit, den ein oder anderen Termin für mich zu machen, ich war zur Fußpflege, beim Frisör und bei der Physio, alles sehr angenehm. Das ein oder andere Weihnachstpäckchen habe ich auch schon gepackt und auch einige Karten geschrieben, aber noch nichts verschickt, das kommt dann nächste Woche. Dann habe ich auch ein Paket bekommen, allerdings kein Weihnachtsgeschenk, sondern den Flutwein. Auf diese Aktion bin ich im net aufmerksam geworden. Ich habe mich bei startnext informiert und das für gut befunden und mitgemacht. So müssen die Weinflaschen, die bei der Flut verschmutzt wurden, nicht vernichtet werden, man kann den Winzern helfen und bekommt sogar noch Wein. Geputzt haben wir die Flaschen schon, bin gespannt, wie der Wein schmeckt.
Wie war denn euere Woche?

2 Replies to “meine vergangene Woche”

  1. Liebe Uta,

    ich finde ja sowieso das der Handel viel zu skeptisch ist. Das fängt beim Obst ect. an und endet wohl mit dem Flutwein. Solange er noch zu ist, ist es doch egal ob die Flasche sauber oder verschmutzt ist. Schließlich war das doch eh schon ein großes Unglück. Es freut mich das ihr jetzt den Wein genießen könnte oder wird er für einen Besonderen Moment aufgehoben?

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

    1. Liebe Andrea, so sehe ich das auch. Immerhin gibt es in einigen Supermärkten jetzt „krumme Dinger“, das finde ich schon mal einen guten Schritt. Wann wir den Wein genau trinken, wissen wir noch nicht, mal sehen
      Gruß Uta

Schreiben Sie einen Kommentar zu Muschelmaus Antworten abbrechen